Montag, 12. Dezember 2016

Glutenfreie Mandel-Chai-Kekse



Nachdem ich mit Freunden im Zallis Naturkostcafé (http://www.zallis.de/) war und einen leckeren Schoko-Chai getrunken habe, wollte ich eine glutenfreie Keksversion davon zaubern. Hier ist sie:




Mandel-Chai-Kekse

120 g Mandelmehl
20 g Maisstärke
1 Prise Salz
1 ½ TL Zimt
2 Teebeutel Chai (Inhalt davon, 1 x süßer Chai, 1 x classic)
4 EL Rohkakao (schwach entölt)
50 g Rohrohrzucker oder Vollrohrzucker
40 g Rapsöl

Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann die flüssigen Zutaten dazugeben und durchmischen.
Backrohr auf 180° C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
Jeweils einen gehäuften Teelöffel Teig – mit 3 cm Abstand – darauf platzieren und mit einem Teigschaber oder Löffel flach drücken.
5-6 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Ps.: Mein Mann hat einen wunderbar schaumigen Kakao mit Hafersahne getrunken. Und auch das Reschtlgröschtl war sehr lecker und frisch zubereitet, mit verschiedenem Gemüse und wenigen Dinkelvollkornnudeln. Unsere Freunde haben vegetarische Süßspeisen gegessen und waren ganz begeistert. Leider blieb uns allerdings keine Zeit mehr um den veganen Mohn-Apfel-Kuchen zu probieren.
Das Zallis in Ainring bietet übrigens auch Gemüse, andere Köstlichkeiten, Reinigungsmittel (z.B. sanftes Geschirrspülmittel) und Shampoo von Sanoll (damit schmerzt meine Kopfhaut endlich nicht mehr) an.

Ps.: Diese Kekse muss man auskühlen lassen, da sie im warmen Zustand sehr weich sind. Außerdem werden sie mit der Zeit auch wieder weicher.


Welche Tees trinkt ihr am liebsten?

Viel Freude beim Backen!
Dietlind

https://www.facebook.com/veganohnesojazuckerundgluten/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen